Vorteile einer Baugenossenschaft

Eine Genossenschaft zeichnet sich vor allen Dingen dadurch aus, dass die Mieter keine Mieter im herkömmlichen Sinne sind, sondern zu Mitgliedern werden. Die Mitgliedschaft beinhaltet, dass man an den jährlichen Mitgliederversammlungen teilnehmen und sich über die Geschäftsführung und wohnungspolitischen Ausrichtungen der Genossenschaft informieren kann. So ist für die Mitglieder jederzeit eine transparente Geschäftsführung  einsehbar.

Eine Kündigung wegen Eigenbedarf gibt es bei uns, den genossenschaftlichen Vermietern nicht.

Ebenso agieren wir nicht im Sinne eines Investors und treiben die Mieten mit Luxus-Sanierungen in die Höhe. Im Gegenteil, bei den gezielt veranlassten Modernisierungen, die z.B. aus energetischer Sicht nötig sind, wurden und werden in den meisten Fällen noch nicht einmal die zu erzielenden 11 % Modernisierungsumlage von den Mitgliedern eingefordert.

Unsere Objekte befinden sich grundsätzlich in einem ordnungsgemäßen Zustand. Das heißt, es gibt bei uns keinen Sanierungsstau. Hinsichtlich energetischer Gesichtspunkte, sowie den durch aktuelle Verordnungen entstehenden Handlungsbedarfen wird durch uns permanent und zeitgerecht Rechnung getragen (z.B. Überprüfung von Legionellen,  Ausrüstung aller Wohnungen über den Standard hinaus mit Rauchmeldern etc.)

Genossenschaftliches Wohnen ist der Dritte Weg zwischen Miete und Wohneigentum.

Wenn Sie Interesse an einer baugenossenschaftlichen Wohnung haben, dann füllen Sie doch einfach unser Online Formular zur Wohnungsbewerbung aus.

Vorteile , die eine Baugenossenschaft bietet:

Ihre Einlage – mindestens 2 Genossenschaftsanteile von je 400,- Euro, höchstens jedoch 5 Anteile –  wird mit z.Zt. 4 % verzinst. Dieser derzeit sensationelle Zinssatz ohne Risiko ist so bei keiner Bank zu erzielen. Auch diese Tatsache spiegelt wider, dass wir zufriedene Mitglieder schätzen und diese tolle Verzinsung als kleinen Bonus an Sie ausgeben.